... ich war ein verborgener Schatz und wollte erkannt werden ...

Rainer Maria RilkeDie Blätter fallen,  fallen wie von weit, als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
sie fallen mit verneinender Gebärde.

Und in den Nächten fällt die schwere Erde aus allen Sternen in die Einsamkeit.

Wir alle fallen.   Diese Hand da fällt.  
Und sieh dir andre an: es ist in allen.

Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen unendlich sanft in seinen Händen hält.

verfasst am 11.09.1901 von Rainer Maria Rilke (1875-1926)
am 07.11.1901 schreibt er an Axel Juncker:  „Diese Sammlung, die ich unter dem Namen "Das Buch der Bilder" zusammenfasse, ist das Kostbarste was ich aus diesen Jahren habe.“

   

Sufi-Tag zu Thema "Sterben und Tod" (2 von 3)

 
Vom Samstag, 15. Juni 2019 -  10:00
Bis Sonntag, 16. Juni 2019 - 18:00
   

Sufi-Tag   am 15. oder 16.Juni

in der Akademie Lichtung

Pusteblumen

Blühen ist ein tödliches Geschäft.
Ich habe mich einverstanden erklärt.
Ich lebe.

Text von Masha Kaleko

 

An diesem Tag beschäftigen wir uns mit dem Prozess des Sterbens - passend zum Frühling!  ;-)

Eine der wenigen Sicherheiten in unserem Leben ist, dass unsere irdische Reise einmal enden wird. Der Dalai Lama empfiehlt, wie viele andere auch, das Leben auf diese Tatsache hin, auszurichten. Es wird dadurch klarer, intensiver, und hält unser Ego etwas im Zaum, damit es uns nicht mit seinen tausendfachen Wünschen in alle möglichen Richtungen zerrt, die nicht unserer inneren Realität und unserer Lebensbestimmung entsprechen.

Es gibt zu diesem Thema 3 Sufitage in diesem Jahr:  (Sie können jeweils einzeln, oder aber auch fortlaufend besucht werden.)

  • Am 10. März war das Theme die Bedeutung von Sterben und Tod für unser Leben,
  • jetzt am 15. oder 16 Juni beschäftigen wir uns direkt mit dem Sterbeprozess und
  • am 13. Oktober liegt dann der Schwerpunkt dann auf der Begleitung Sterbender, und deren Angehörigen.


Der Sufitag auf der Lichtung in Rangendingen wird diesem Thema der Kinship, der Gemeinschaft gewidmet sein. Auch die Einnahmen gehen wieder an den Kinship-Fonds, der Menschen aus der Sufigemeinschaft hilft, die in Nöten sind. In dem Fall finanziell. Der Zweig Kinship des Inayati-Ordens ist generell mit dem Aspekt des sozialen Miteinanders befasst.

Ushidarena Kellermann, Aeona Drohla, Fereshta Bechtloff und Amaite werden durch den Tag führen.

Aeona Susanne Drohla ist seit vielen Jahren Sterbebegleiterin, und hat auch Ausbildungen für SterbegleiterInnen gegeben. Sie wird uns mit all ihrem Wissen und ihrer Erfahrung unterstützen.

Das Angebot ist offen für alle, die an der universellen Weisheit des Sufismus interessiert sind.

Die Teilnahme findet auf eigene Verantwortung statt.

 

Zeiten:
Wir beginnen 10:30 Uhr - und bitten ab 10:00 einzutreffen, damit wir pünktlich anfangen können.
Ende gegen 18:00 Uhr.

Kosten:
Der übliche Energieausgleich für den Tag sind 30€ - ihr dürft aber gern auch mehr spenden!
(Alle Einnahmen werden von uns wieder vollständig an den Kinship-Fonds des gemeinnützigen Inayati-Orden e.V. gespendet, der Menschen aus der Sufigemeinschaft in Nöten hilft, die sich durch eine finanzielle Zuwendung lindern lassen.)

Ort:
Bei Amaité und Malik Willand in der Akademie Lichtung (Anfahrtsbeschreibung hier)
Mitfahrgelegenheiten können eventuell vermittelt werden.

Anmeldung:
per E-Mail oder telefonisch bei Amaité oder mit dem Kontaktformular

Mitbringen:
Bitte bringt teilbares Essen für das gemeinsame Mittagsbuffet mit, und ggf. Eure eigene Meditationsunterlage und Schreibzeug.
Es sind sind im Raum aber auch einige Unterlagen, Kissen und ein Bänkchen vorhanden, insbesondere für öffentlich Anreisenden.

 

   

In Terminen suchen:  

   
   
© 2018 Akademie-Lichtung.de

Gruppen Login

Zugang zum geschützen Bereich

Achtung: Groß- und Kleinschreibung beachten