... ich war ein verborgener Schatz und wollte erkannt werden ...

Rainer Maria RilkeUnsere größten Ängste sind die Drachen,
die unsere tiefsten Schätze bewahren

Vielleicht sind alle Drachen unseres Lebens Prinzessinnen, die nur darauf warten uns einmal schön und mutig zu sehen.
Vielleicht ist alles Schreckliche im Grunde das Hilflose, das von uns Hilfe will.

Rainer Maria Rilke (1875-1926)

© 2024 Akademie-Lichtung

Denkimpuls

Video über Thamas MertonWenn das Telefon nicht klingelt

- ist es für mich

Elias Canetti (1905 - 1964)

Zur Entschleunigung des Lebens siehe auch:
"Wider die Zeit-Diktate",   Interview mit Joachim Koch, Philosoph
Verein zur Verzögerung der Zeit
Atomzeituhr in der Physikalisch-Technischen-Bundesanstalt (PTB)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.